Wie vielleicht viele von euch, die leidenschaftlich gerne fotografieren oder das berufsmäßig tun, und sich einen neuen Mac mit dem M1 Prozessor gekauft haben, waren dann enttäuscht, dass sich ihr Monitor nicht kalibrieren ließ und Tools wie DisplayCAL oder ArgyllCMS nicht mehr mit den brandneuen M1 MacBooks oder Mac Minis laufen. Ich habe mich also dran gemacht … und es funktioniert wieder.

Ich habe ArgyllCMS, das ist das Tool das DisplayCAL verwendet, näher angesehen und den Sourcecode um die nun für den M1 notwendige Funktion ergänzt, die den Monitor wieder korrekt erkennt. Zudem habe ich auch ein neues Paket erstellt, dass ihr euch herunter laden und sowohl in DisplayCAL einbinden oder auch solo, auf der Kommandozeile verwenden könnt (was ich aber nicht anrate, da DisplayCAL die Bedienung doch deutlich vereinfacht).

Ladet euch das Paket ‚Argyll_V2.1.2_macOS11_arm64_bin.tgz‘ von meiner GitHub-Seite unter diesem Link herunter.

Anschließend entpackt ihr das *tgz Archiv und erhaltet einen Ordner names ‚Argyll_V2.1.2‘. Diesen verschiebt ihr dann in einen beliebigen anderen Ordner, wobei ich empfehle ihn in euren Dokumente-Ordner zu legen, da dann der nächste Schritt etwas einfacher wird.

Nun müsst ihr leider noch Big Sur und den gatekeeper von macOs glücklich machen, da ich das Paket nicht mit einem Developer-Zertifikat signiert habe.

Öffnet dazu Terminal.app und wenn ihr meinem Rat gefolgt seid, dann übernehmt die folgende Zeile einfach mit copy&paste ins Terminal und schickt sie mit RETURN ab. Andernfalls müsst ihr den Pfad zum Argyll-Ordner entsprechend anpassen.

cd ~/Documents/Argyll_V2.1.2

Anschließend

xattr -dr com.apple.quarantine *

eingeben bzw. copy&paste und ebenso mit RETURN bestätigen. Dadurch habt ihr das sogenannte Quarantäne-Bit entfernt und gatekeeper lässt euch die Tools verwenden.

Nun nur noch DisplayCal diesen Ordner bekannt geben, damit die neue, auf den M1 angepasste Version von ArgyllCMS auch verwendet wird. Dazu

  • startet displayCal,
  • ruft das Menu ‚DisplayCAL -> ArgyllCMS-Programmverzeichnis festlegen…‚ auf
  • und wählt euren obigen Ordner und darin den Ordner ‚Argyll_V2.1.2‘ an und öffnet ihn.
  • Fertig.

DisplayCal erkennt nun euren Monitor korrekt auch auf Macs mit dem M1 und ihr könnt die Kalibrierung und Profilierung wie bisher vornehmen.

Wer sich selbst das Paket aus dem Sourccode erstellen und installieren will, der kann die sourcen auf meiner GitHub-Seite finden. Natürlich habe ich die Patches auch schon an den Entwickler von ArgyllCMS weiter gegeben, damit er das in der nächsten Version ebenso mit integrieren kann.


2 Kommentare

Martin Lässig · 10. Februar 2021 um 11:11

Danke für den Support, hat super bei mir funktioniert!

hanepets · 20. Februar 2021 um 9:32

Thank you so much! This solves the only problem I had with my M1 Mac mini.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.