Vielleicht wollt auch ihr mal einen Kalender mit jemand anderem gemeinsam bearbeiten oder ein gemeinsames Adressbuch für euere Kontakte pflegen. Mit iCloud könnt ihr zwar Kalendereinladungen senden oder den Kalender des anderen abonnieren, aber sobald ihr ein kleines Team seid, stößt das doch sehr an seine Grenzen. Ein gemeinsames Adressbuch ist mit einfachen Mitteln über iCloud gar nicht realisierbar. Und Google zu nutzen ist auch nicht jederfraus Sache. Doch wenn ihr einen eigenen Webspace habt gibt es ein Lösung: Baikal.

Baikal auf dem eigenen Webspace installieren

Zuerst holt ihr euch Baikal von der github Seite als zip-Archiv. Zur Zeit (28.10.2020) ist die aktuelle Version 0.7.1 und so müsst ihr das Archiv baikal-0.7.1.zip herunter laden. Das ladet ihr dann auf euren Webspace (bei mir ist das ein Hostingpaket von netcup.de) in das Basisverzeichnis hoch und entpackt das zip-Archiv dort. Ihr erhaltet ein Verzeichnis baikal in welchem alle notwendigen Dateien des Baikal-Servers liegen.

Subdomain erstellen

Nun erstellt ihr eine Subdomain über das Verwaltungspanel eures Webspaces, ich nenne sie hier mal baikal.deinedomain.de und lasst diese Subdomain auf das soeben erstellte Verzeichnis baikal zeigen. Auch solltet ihr für diese Subdomain ein SSL-Zertfikat installieren, was sicher auch über das Verwaltungspanel geht und meist eines von Let’s encrypt sein wird.

Baikal-Setup ausführen und anpassen an iOS und macOS

Öffnet nun in eurem Webbrowser die Adresse https://baikal.deinedomain.de/html und ihr landet im Setup-Wizard von Baikal, den ihr nun durchlaufen lasst. Abschließend legt ihr noch einen neuen User an und vergebt für ihn ein Passwort.

Damit ihr nun in iOS und macOS auch euren Baikal-Server als Kalender- und Kontakte-Account eintragen könnt, müsst ihr noch eine kleine Ergänzung in der Datei .htaccess vornehmen.

Bei der Installation von Baikal ist im Verzeichnis baikal/html eine vorkonfigurierte Datei .htaccess angelegt worden. Diese Datei kopiert ihr einfach in das Verzeichnis baikal und ändert dort zwei Zeilen ab, so das iOS und macOS auch die benötigen Dateien und Scripte finden kann. Die Datei muss weiterhin unverändert in baikal/html liegen bleiben.

Die letzten Zeilen der .htaccess nach dem Kopieren in das Verzeichnis baikal sehen so aus:

<IfModule mod_alias.c>
	Redirect 308 /.well-known/caldav /dav.php
	Redirect 308 /.well-known/carddav /dav.php
</IfModule>

Ihr müsst nun lediglich in den beiden Zeilen mit „Redirect“ den Pfad anpassen auf /html/dav.php, was dann so aussieht:

<IfModule mod_alias.c>
	Redirect 308 /.well-known/caldav /html/dav.php
	Redirect 308 /.well-known/carddav /html/dav.php
</IfModule>

Nun könnt ihr in iOS und macOS diesen Account eintragen und nutzt dabei einfach eure Subdomain, also baikal.deinedomain.de als Serveradresse und den angelegten User und dessen Passwort.

Wenn ihr alles wie beschrieben eingerichtet habt, erkennt nun iOS und macOS euren Baikal-Server automatisch, findet die angepassten Pfade und aktiviert den Account. Nun könnt ihr damit genauso arbeiten, wie mit einem Kalender- und Kontakte-Account aus iCloud.

Update 20. Dezember 2021

Die Anleitung ist nach wie vor gültig und funktioniert ebenso problemlos mit Baikal 0.8.0.


28 Kommentare

André · 30. Oktober 2020 um 10:41

Ich habe früher auch mit Baikal angefangen, da ich die Daten selbst hosten wollte. Leider wenig erfolgreich. Bin auf Deine Ergbnisse über die Zeit gespannt, ob es evt. Sinn macht, upzudaten und die Daten wiederzuholen

    Simone · 30. Oktober 2020 um 15:45

    Ich hatte auch schon vor vielen Jahren Baikal genutzt und dann wieder aufgegeben. Durch eine Diskussion in einem Forum bin ich wieder drauf gestoßen und habe es erneut installiert und bin echt überrascht, wie gut das mittlerweile ist. Selbst Termineinladungen werden nun perfekt generiert und versandt, wenn du einen Teilnehmer in iOS / macOS hinzufügst.

    Und da es sich auch mittlerweile recht einfach installieren lässt, selbst auf einem Webspace eines Hostingproviders, habe ich diese kleine Anleitung erstellt.

    Baikal ist meiner Ansicht nach mittlerweile echt eine Alternative zu iCloud Kalendern und Adressbüchern.

johann · 27. November 2020 um 18:29

Hallo,

ich habe den Blog gelesen. Alles so gemacht. Ausser die Subdomain habe ich vorher angelegt, die Dateien per sftp hochgeladen ins Verzeichnis.

Als zip, entpackt geht nicht. Dann schon entpackt einzeln hochgeladen, geht auch nix. Irgendwie scheint das nicht zu klappen. Beim Aufruf der Seite kommt „hier ensteht eine neue Website“ . Ich komme nicht auf die Benutzeroberfläche von Baikal. ASus Frust habe ich alles wieder gelöscht 🙂 . Der Support sagte mir im Verzeichnis sei kein „index Dokument“ . Dies habe ich aber lt. Deiner Beschreibung ins Verzeichnis kopiert und abgeändert wie beschrieben. Ich hoffe du weißt Rat und woran mein Fehler liegt.

    Simone · 27. November 2020 um 21:02

    So wie du es schreibst ist es für mich nicht ganz verständlich und es sieht für mich so aus, als ob du die Dateien einfach in ein Verzeichnis deines Webspaces kopiert hast. Entpacke das zip mal auf deinem Rechner. Alle Dateien müssen in einem Verzeichnis „baikal“ liegen. Diese Verzeichnis muss dann genau so auf deinen Webspace. Auf dieses Verzeichnis „baikal“ muss auch die Subdomain zeigen. Auch hier sieht es für mich so aus, als ob das nicht der Fall ist, da du die Subdomain vorher angelegt hast. Da wird dann wohl noch gar nicht das Verzeichnis „baikal“ existent gewesen sein. Alles weitere steht im Artikel oben.

Thomas · 19. Dezember 2021 um 23:44

Hallo,

ich habe eine kleine Hoffnung Hilfe zu finden. Ich habe mit der Verbindung Baikal (0.8.0) und Mac OS 14.6. sowie mit Iphone und Ipad Probleme.

Bei mir läuft Baikal auf einer Webserver und es gehen ohne Problem:
– Server über Browser aufrufen. Je nach Adresszusatz lande ich in der Baikal Verwaltung oder in den SabreDAV Anwendungen.
– Anbindung von Android über DAVx5. Sowohl Carddav als aus Caldav mit mehreren Kalendern
– Anbindung der Kalender von OS 14. Änderungen in beide Richtungen

Was ich nicht zum laufen bekomme ist die Anbindung der Kontakte. Keine der folgenden Serveradressen funktioniert:
https://sub.domain.de/html/dav.php/addressbooks///
https://..de/html/dav.php
https://..de/html/dav.php/principals//

Bei den Kalendern geht https://..de/html/dav.php/principals// ohne irgend ein Problem.

Habe Sie eine Tipp, wo ich noch suchen kann bzw. wo mein Fehler ist

    Simone · 20. Dezember 2021 um 7:34

    Das ganze Geheimnis daran ist, dass du eben nicht irgendwelche Pfade einträgst, auch wenn das alle möglichen Websites so schreiben. Die Lösung ist definitv, dass du die .htaccess so änderst, wie ich das oben im Artikel beschrieben habe, sprich, du gibst den Pfad für .well-known an, jeweils für Kalender und Adressen.

    Genau dafür ist das mit .well-known da. Und Apple greift darüber zu. Du musst dann lediglich in Kalender und Kontakte jeweils nur die domain eingeben sonst nichts.

      Thomas · 20. Dezember 2021 um 8:22

      Guten Morgen,

      vielen Dank für die zügige Rückmeldung. Das hatte ich nach dem Blogeintrag auch gehofft und die htaccess entsprechend angepasst. Leider funktioniert dies nicht, es kommt nur die Meldung:„Accountname/Passwort konnten nicht überprüft werden“.

      Noch eine andere Idee?

        Simone · 20. Dezember 2021 um 8:43

        Prüfe bitte nochmal deine Konfiguration. Alles. Also SSL-Cert, Subdomain auf das Verzeichnis baikal (nicht html), korrekte Pfade in der .htaccess, .htaccess im korrekten Verzeichnis. Dann läuft es auch. Sicher. Immer.

        Alle Fehler resultieren daher, dass einer oder mehrere dieser Dinge nicht beachtet wurden. Ich habe das schon x mal so mit anderen Usern gehabt. Es war immer so, dass einer dieser Punkte nicht beachtet waren. Also bitte mache es exakt so, wie beschrieben. Natürlich muss auch das Passwort richtig geschrieben sein und du musst nur und ausschließlich die domain eingeben, keine Pfade in macOS/iOS.

Thomas · 20. Dezember 2021 um 9:05

So, folgende Prüfungen
-> SLL eingerichtet und wird in einem Browser, bei Android und dem Mac Kalender auch als richtig angezeigt.
-> Subdomain auf das Verzeichnis Baikal verlinkt. Browser zeigt hier bei Aufruf von sub.domain.de allerdings eine Fehler 403. Rufe ich die Adresse mit dem Zusatz des Redirect auf geht es. Bei Aufruf sub.domaine.de/carddav nicht. Scheint also da Redirect nicht zu greifen. Dann muss ich da mal suchen, habe jetzt wenigsten eine Ahnung wo das Problem liegt.

Da scheint das Problem zu sein. das Rewrite funktioniert nicht

    Simone · 20. Dezember 2021 um 12:51

    deine Installation ist nicht korrekt. Der Fehler 403 sagt ja, dass der Zugriff auf die subdomain nciht erlaubt ist. Wenn du also die subdomain auf das baikal Verzeichnis verwiesen hast, dann hast du im Elternverzeichnis in dem das baikal-Verzeichnis liegt eine htaccess, die den Zugriff darauf verbietet, oder, oder… Ich vermute mal, dass du die htacces im falschen Verzeichnis hast oder falsch formuliert hast.

    Alleine schon dein Hinweis, dass ein Aufruf mit dem Pfad des redirect funktioniert, zeigt mir, dass du die htaccess entweder falsch formuliert hast, oder im falschen Verzeichnisliegen hast. Sie muss in exakt 1 Verzeichnis liegen, nicht in mehreren, und zwar exakt dort, wo ich es oben geschrieben habe.

    Also, fange einfach nochmal von vorne an und mache es exakt so, wie ich es beschrieben habe. Und zwar wirklich alles, exakt so. Keine Spielereien mit anderen Verzeichnissen, anderen htaccess oder sonst was.

    Auch deine Versuche, irgendwas im Browser einzugeben wie ..domain/carddav werden nie zum Erfolg führen, da ein Browser niemals die dort vorhandenen Dinge lesen / ausführen kann. Das sind keine webseiten, sondern Scripte die für Kalender oder Kontakte gedacht sind.

    Baikal zu installieren klapp 100% nach dieser Anleitung. Du musst sie aber halt 100%-ig befolgen.

Thomas · 20. Dezember 2021 um 14:05

Hallo, ich hoffe es wird nicht langsam anstrengend. Ich war an der Adressbook Einbindung schon mal vor einiger Zeit dran, bin aber damals gescheitert. Nachdem jetzt aber erneut ein Abgleich über den Finder lokal nicht geht (ehem. Itunes) versuche ich wieder die Einbindung hinzubekommen. Ich hoffte dies, mit den Hinweisen in diesem Block zu erreichen.

Noch mal die Basis. Kalender funktionieren mit allen Welten (Mac, Iphoe, Android). Adressbook geht mit Android, aber nicht mit Mac.

Die Weiterleitung der Subdomain geht auf das Verzeichnis /baikal/ und funktioniert. Dabei wir dauch HTTPS erzwungen. In dem Verzeichnis Baikal liegt folgende .htaccess:

# Disabling cache management
# that could cause problems with DAV requests
# Useful only for Apache servers, with AllowOverride All
# (ie, .htaccess files enabled)

# Allow HTTP headers with Apache/FastCGI
# See http://code.google.com/p/sabredav/wiki/Authentication#Apache_+_(Fast)CGI

RewriteEngine On
RewriteRule .* – [E=HTTP_AUTHORIZATION:%{HTTP:Authorization},L]

ExpiresActive Off

#
# Redirect 308 /.well-known/caldav /html/cal.php
# Redirect 308 /.well-known/carddav /html/card.php
#

Redirect 308 /.well-known/caldav /html/dav.php
Redirect 308 /.well-known/carddav /html/dav.php

Die Rewrite Authentifizierung benötigen ich, um die Logindaten weiterzugeben. Ohne klappt die Verbindung der bisher funktionierenden Geräte (Kalender) nicht. Im Verzeichnis /html/ liegt eine „gleiche“ htaccess“ Datei. Oben stadn aber, dass macht nichts.

Ist da ein Fehler in der Htaccess zu sehen?
Warum kann man bei dem Adressbuch am Mac nicht die absoluten Pfade angeben? Macht der Mac noch etwas im Hintergrund, dass nicht erkennbar ist.

    Simone · 20. Dezember 2021 um 15:05

    Ja, es wird echt anstrengend und es ist leider wie immer. Ich bitte darum, dass man exakt so vorgeht wie beschrieben und prompt wird da dann einfach noch was anderes gemacht. Da stand, dass du die originale htaccess dort liegen lassen kannst. Nicht die modifizierte.

    Also bitte, letztmalig, mache es so wie im Artikel beschrieben. Exakt so. Nichts dazu und nichts weg lassen. Dann funktioniert es. Für Kalender und Kontakte. Auf allen Geräten.

    Wenn du was anderes willst, dann müsstest du leider wo anders weiter nach Unterstützung suchen.

Thomas · 20. Dezember 2021 um 15:43

Ich hatte mich ja daran gehalten. Die .htaccess ist genau die, die Baikal im Verzeichnis /html erzeugt hatte.

Ich sehe gerade, die If-Anweisungen wurden beim speichern meines Eintrages entfernt. Daher der Eindruck, dass ich da etwas geändert habe.

Ich wollte es ohne Änderungen probieren und hoffte auf eine Lösung. Das Auskommentieren des ursprünglichen Redirect dürfte nichts ausmachen.

Ich habe allerdings Baikal 0.8 statt 0.7.

    Simone · 20. Dezember 2021 um 17:16

    … poste deine htaccess aus html und die aus baikal. Auf welches Verzeichnis verweist dein subdomain? Was exakt gibts du in der Kalender.app ein? Was in Kontakte.app?

    Und falls du meinst es läge an einer anderen Version: installiere halt die 0.7 und fange von vorne an und mache es exakt so wie beschrieben. Mehr kann ich dir nicht mehr sagen.

    WICHTIG, Edit:
    Dein 403 Error kommt dann, wenn du im Browser nur die subdomain aufrufst und nicht wie oben beschrieben subdomain/html.

    Simone · 20. Dezember 2021 um 17:47

    An Thomas und alle Mitleser:

    Ich habe soeben baikal 0.8 auf meinem webspace installiert. Es funktioniert nach wie vor problemlos, wenn man so vorgeht, wie ich es im Artikel beschrieben habe. Sowohl mit der Kalender.app als auch der Kontakte.app
    1) baikal Verzeichnis auf webspace kopieren, nicht nur den Inhalt, das baikal Verzeichnis muss existieren
    2) subdomain auf baikal Verzeichnis verweisen
    3) htaccess kopieren von html nach baikal. In html Original belassen, in baikal ändern wie oben
    4) Installation fertig stellen mit …subdomain/html aufrufen. User/Passwort anlegen
    5) in Kalender / Kontakte nur die Domain eingeben, keine Pfade!, User und Passwort
    6) Fertig

Thomas · 21. Dezember 2021 um 12:32

Hallo Simone,
mein erster Post heute scheint verschwunden zu sein. Ich fragte, wie ich die .htaccess Datei hier posten kann. Das Forum scheint die PHP Befehle zu löschen.

Dann habe ich eben noch eine Test mit einem Ipad gemacht. Intresannt war, dass eine Verbindung nur mit sub.domain.de nicht funktionierte, mit sub.domain.de/html/dav.php aber funktioniert. Hilft dies als Hinweis für das OS X Problem? Auf dem Ipad werden alle Kalender automatisch erkannt und der Datenabgleich funktioniert automatisch.

    Simone · 21. Dezember 2021 um 13:23

    Anonyme postings muss ich freigeben, du hast anonym gepostet.

    Zu deinem Thema: ich weiß nicht wie ich es dir noch schreiben soll, damit du es verstehst und mir glaubst. Es ist mir klar, dass Kalender mit einer Pfadangabe funktionieren. Kontakte tun das nicht.

    Beides funktioniert dann und nur dann, wenn du es exakt so machst wie ich es schreibe. Das tust du definitiv nicht. Entweder probierst du wieder was mit Pfaden, was nicht gehen wird. Oder du versucht das webinterface mit …sudomain aufzurufen. Das funktiniert nicht. Du musst subdomain/html nehmen. Für das webinterface zur Installation/Konfiguration, nicht für die Clients. Du musst in html die htaccess-Datei im Original belassen, dass hast du so wie ich es lese nicht getan, sondern dort auch verändert. Das ist falsch. Du musst nur die htaccess in baikal verändern. Nur dort. Solange du baikal nicht installierst/konfiguriert hast über das webinterface, also über einen Aufruf von …sudomain/html wird kein Client funktionieren. Du musst in den Clients keine Pfade eingeben. Tu es bitte auch nicht. Das wird mit iOS nicht klappen, spätestens bei den Kontakten nicht. Aber du machst es immer wieder. Das bringt dich nicht weiter.

    Ich habe dir in den Kommentaren alles nochmals beschrieben. Tu es bitte so. Ich kann dich hier auf meiner webseite nicht weiter betreuen. Aber ich weiß eines ganz genau: du glaubst nur, du hättest alles exakt so gemacht. Das hast du aber nicht, denn sonst würde es funktionieren. also lösche alles und fange von vorne an. Wort für Wort.

    Falls du es dann immer noch nicht hin kriegst, such die eine andere Lösung. Ich weiß nicht mehr was ich noch schreiben soll.

Thomas · 21. Dezember 2021 um 14:02

Hallo Simone,

auch ohne finale Lösung möchte ich mich für die Mühen herzlich bedanken!

Gruß

Thomas

christian · 10. Januar 2022 um 15:38

… Danke! Gute Tipps mit htaccess und keine Pfade angeben – anders funktioniert es tatsächlich bei meinem macOS (Mojave) nicht.

Wolfgang · 12. Januar 2022 um 16:19

Hallo Simone,

als newbie habe viel aus deiner Anleitung gelernt. Leider funktioniert bei mir der Zugriff von HighSierra und auch Monterey sowie iOS 15.2 nicht. (Server: Raspberry, Baikal 0.9.1, php7.3, buster)
Das Problem ist wahrscheinlich die Erstellung der Subdomain. Ich möchte auf Kalender und Kontakte nur im privaten Netz zugreifen und benutze daher folgende .conf Datei

root@baikal-server-test:/var/www# vi /etc/apache2/sites-available/000-default.conf

# The ServerName directive sets the request scheme, hostname and port that
# the server uses to identify itself. This is used when creating
# redirection URLs. In the context of virtual hosts, the ServerName
# specifies what hostname must appear in the request’s Host: header to
# match this virtual host. For the default virtual host (this file) this
# value is not decisive as it is used as a last resort host regardless.
# However, you must set it for any further virtual host explicitly.
#ServerName http://www.example.com

ServerAdmin webmaster@localhost
DocumentRoot /var/www/baikal

# Meine Aenderung nach der Seite „https://peppe8o.com/self-signed-certificate-https-in-raspberry-pi-with-apache/“
Redirect „/“ „https://192.168.0.150/“
# Ende der Aenderung

# Available loglevels: trace8, …, trace1, debug, info, notice, warn,
# error, crit, alert, emerg.
# It is also possible to configure the loglevel for particular
# modules, e.g.
#LogLevel info ssl:warn

ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/error.log
CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/access.log combined

# For most configuration files from conf-available/, which are
# enabled or disabled at a global level, it is possible to
# include a line for only one particular virtual host. For example the
# following line enables the CGI configuration for this host only
# after it has been globally disabled with „a2disconf“.
#Include conf-available/serve-cgi-bin.conf

ServerAdmin webmaster@localhost
DocumentRoot /var/www/baikal
ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/error.log
CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/access.log combined
SSLEngine on
SSLProtocol all -SSLv2
SSLCipherSuite HIGH:MEDIUM:!aNULL:!MD5
SSLCertificateFile „/etc/ssl/certs/certificate.crt“
SSLCertificateKeyFile „/etc/ssl/private/private.key“

# vim: syntax=apache ts=4 sw=4 sts=4 sr noet

Der Zugriffe https://192.168.0.150/admin funktioniert. User konnte angelegt werden.
.htaccess im Verzeichnis /var/www/baikal schaut folgendermaßen aus

root@baikal-server-test:/var/www/baikal# vi .htaccess

# Disabling cache management
# that could cause problems with DAV requests
# Useful only for Apache servers, with AllowOverride All
# (ie, .htaccess files enabled)

# Allow HTTP headers with Apache/FastCGI
# See http://code.google.com/p/sabredav/wiki/Authentication#Apache_+_(Fast)CGI

RewriteEngine On
RewriteRule .* – [E=HTTP_AUTHORIZATION:%{HTTP:Authorization},L]

ExpiresActive Off

Redirect 308 /.well-known/caldav /html/dav.php
Redirect 308 /.well-known/carddav /html/dav.php

Trotzdem bekomme ich beim Account Erstellen den allseits diskutierten Fehler:
Accountname/Passwort konnte nicht überprüft werden.

Bin leider etwas ratlos.

Herzlichen Dank für deine Hilfe

Wolfgang

    Simone · 17. Januar 2022 um 8:27

    Wie ich es oben schon geschrieben habe, es ist wichtig, dass du exakt so vorgehst wie dargestellt. Sonst wird es nicht funktionieren. Und dazu gehört auch eine subdomain. Die benötigt halt die Kalender und die Kontakte App um so die korrekten Pfade zu ermitteln. Und natürlich auch die beiden htaccess Dateien. Bitte verstehe es nicht falsch (und auch nicht alle anderen Mitleser hier), ich kann über das blog nicht support für jede individuelle Situation geben. Die Anleitung funktioniert definitv. Wenn ihr daran was ändern wollt oder müsst, dann müsst ihr euch (leider) an anderer Stelle um Rat bemühen. Eigentlich alle Fehler resultieren daraus, dass man eben nicht die Anleitung befolgt und etwas übersieht. Ob das nun die subdomain ist oder ein falscher Aufruf des Setup oder Pfadangaben. Also: einfach exakt jeden Schritt machen. Jeden.

    Für dich und die Mitleser noch ein paar Tipps: die subdomain ist nötig und muss auf das Verzeichnis baikal zeigen. Somit: es muss ein Verzeichnis baikal auf dem webspace vorhanden sein. Darin sind dann die Dateien und unter anderem das Verzeichnis html.
    Ihr benötigt 2 htaccess Dateien. Die original mitgelieferte im Verzeichnis html muss da bleiben und darf nicht geändert werden. Zusätzlich müsst ihr diese htacces nach baikal kopieren und nur dort ändern, wie oben dargestellt.
    Das Setup / Konfiguration ruft ihr auf mit sudomain.domain.de/html, nicht nur mit subdomain.domain.de. In der Kontakte und Kalender App gebt ihr nur die subdomain ein, also subdomain.domain.de

    Mehr kann ich für euch nicht tun. Ich wiederhole mich eh schon die ganze Zeit. Es gibt keinen anderen Weg, baikal zum Laufen zu bringen.

    Ach ja, noch was: selbst-signierte Zertifikate sind unter iOS eine recht dumme Idee, denn die musst du erst in iOS bringen und dort als vertrauenswürdige Root-Instanz kennzeichnen. Das wiederum erfordert aber, dass die Zertifikate genau den Spezifikationen entsprechen, die Apple fordert. Leider sind aber viele Anleitungen dazu im Netz falsch und unvollständig.

    Und als Newbie, so wie du dich bezeichnest, wirst du das auch nicht hin kriegen. Und nein, ich biete die Lösung hier nicht an. Vielleicht schreibe ich mal einen Artikel, wie man seine eigene Root-Zertfizierungsinstanz erstellt. Das ist nämlich der weg, den man beschreiten sollte. Damit geht das mit den Zertifikaten für iOS und macOS (und andere Betreibssysteme) nämlich deutlich einfacher und ist zudem drastisch einfacher über die Zeit hinweg zu pflegen. Leider meinen aber viele User und blogs, dass der Weg über selbst-signierte Zertifikate besser sei, da er auf den ersten Blick weniger aufwendig erscheint (aber eben nicht so einfach mit iOS funktioniert)

Mario · 2. März 2022 um 10:51

Hallo Simone, danke für die Anleitung.
Es hat wie von dir beschrieben alles wunderbar geklappt und die kurzen Stickpunkte in den Kommentaren helfen bei Fehlern weiter.
ios und thunderbird greifen nun auf meinen eigenen Kalender und meine eigene Adressen zu 🙂

Anonymous · 29. August 2022 um 19:05

Klappt wie oben beschrieben. Vielen Dank!

Pallo · 21. November 2022 um 12:21

Danke Simone – Installation funktioniert auch mit 0.9.2

Pinto · 24. November 2022 um 15:47

Hallo Simone, vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich bin auch bei netcup und baikal läuft soweit.

Aber:

Ich musste für den Ordner ‚Baikal‘ (liegt im Basisverzeichnis des netcup-Webhosting) die Zugriffsrechte für ‚Public‘ (Jeder) erweitern auf ‚Schreiben‘ und ‚Ausführen‘. Erweitere ich die Rechte für ‚Public‘ nicht (Ich glaube Standard des Ordners ist eigentlich 750 oder 755), komme ich erst gar nicht zur baikal Startseite (Meldung „baikal is running“) mit der Möglichkeit zum Admin-Login. Es erscheint stattdessen eine 404 Seite.

Wie hast du bei netcup die Rechte für den Baikal-Ordner (und ggf. die Unterverzeichnisse) für „Public“ gesetzt? So ganz wohl fühle ich mich mit den neuen Rechten für ‚Public‘ nicht. Oder muss das so sein?

Ein andere Punkt ist, dass ich trotz Änderung der htacces (wie von dir oben beschrieben) IMMER den Pfad mit subdomain.domain.de/html/dav.php/… angeben muss. Ohne Angabe von „/html/“ geht es nicht.

Würde mich freuen, wenn du mir zu den beiden Punkten Hinweise geben könntest.

Viele Dank und viele Grüße!

PS: Ich nutze Baikal 0.9.2 🙂

    Simone · 24. November 2022 um 16:37

    Ich weiß nicht was du getan hast, und ja, das klingt nun hart, aber es sieht für mich definitiv so aus, als ob du eben nicht das getan hast was ich im Artikel beschrieben habe.
    Die Rechte meines baikal-Verzeichnisses sind: rwx-rx-rx und nur für den netcup webserver user. Also ganz einfach das, was der Dateimanager dort vorgibt.
    Wenn du Pfade eingeben musst, dann hast du nicht die htaccess so belassen und geändert wie ich es geschrieben habe. Es gibt 2 htaccess. Eine muss im Originalzustand bleiben, eine andere geändert werden. Lies bitte nochmals Schritt für Schritt durch. Nur so kommst du ans Ziel. Es gibt keine anderen Wege dahin.

Pinto · 24. November 2022 um 18:49

Hallo Simone,

vielen Dank für deine Antwort.

Baikal läuft ja (habe es aber noch nicht länger getestet). Nur bei den Baikal-Ordnerrechten im netcup-Basisverzeichnis für „Andere“ bin ich mir nicht sicher.

Das „Baikal“-Dir hat bei mir: rwx r-x –x

Ah, dann ist es ja wie bei dir, nur dass bei mir „Andere“ keine Leseberechtigung haben.
Damit scheint es wohl auch zu gehen, es sei denn, das ist das Problem, warum der Pfad immer vollständig angegeben werden muss.

Das mit der .htaccess habe ich natürlich genauso gemacht, wie du es beschrieben hast. Das ist ja auch nicht schwierig 😉 Datei aus aus dem „html“-Verzeichnis in den Baikal-Hauptordner KOPIEREN, dann im Baikal-Hauptordner die .htaccess öffnen und in den letzten beiden Zeilen ein /html/ vor dav.php eintragen 🙂

Vielleicht liegt es an den fehlenden Leserechten für „Andere“, dass ich im Pfad immer auch „html“ mit angeben muss?

    Simone · 24. November 2022 um 21:12

    In iOS / macOS muss keine Pfadangabe stehen. Never. Das hat null mit irgendwelchen Rechten zu tun. Das wird vollkommen durch htaccess geregelt. Zum Zugriff auf das Konfig-Interface im Webbrowser benötigst du den Pfad, wie oben beschrieben. Es greift ja aber eh immer der webserver von netcup zu. Nicht derjenige der surft oder ein iOS-Gerät nutzt.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse die kleine Aufgabe, um den Kommentar abzuschicken. *